Utopia spielt weiter – 15. Balkonkonzert in Köpenick

Am 7. Juli gaben wir unser 15. und vorerst letztes Balkonkonzert im schönen Köpenick. Dort waren wir zu Gast in einer Wohnanlage für Menschen, die von Multipler Sklerose betroffen sind. Träger ist der Betreuungsverbund Berlin-Köpenick der Deutschen Multiples Sklerose Gesellschaft (Landesverband Berlin e.V.). In der Anlage werden MS-Betroffene in ihrem Wunsch nach einer möglichst selbständigen Lebensführung in der eigenen Wohnung unterstützt und begleitet. 

Bei sonnigem Wetter und lebhaftem Wind konnten wir die Bewohnerinnen und Bewohner mit Evergreens wie “Veronika, der Lenz ist da” oder “As time goes by” erfreuen. Auch Nicoles “Ein bisschen Frieden” und der eine oder andere Kanon durften nicht fehlen. Der musikalische Funke sprang über und dann und wann hörte man das Publikum von den Balkonen aus leise mitsingen. Es war uns auch beim 15. Balkonkonzert eine riesengroße Freude!

Wir danken herzlich unserem tollen Publikum! Wir danken ebenso herzlich Frau Fröhlich für den warmherzigen Empfang und Herrn Bunde für die schönen Fotos. Es war ein wunderbarer Abschluss unserer ersten Balkonkonzert-Saison. Nun machen wir eine kleine Sommerpause und sind dann ab Mitte August mit unseren Balkonkonzerten zurück.

Wir wünschen Ihnen allen eine schöne Sommerzeit und vor allem: Bleiben Sie gesund!

Die Balkonkonzerte wurden von der Werkstatt Utopia und Frank Weitzenbürger vom Verbund Darßer Straße des EJF ins Leben gerufen, damit Menschen mit Behinderung in Zeiten von Corona nicht ganz auf (Live-) Musik verzichten müssen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Artikel aus dieser Kategorie: