Die Werkstatt Utopia spielt weiter: Neue Balkonkonzerte!

Damit Menschen mit Behinderung in Zeiten von Corona nicht ganz auf (Live-) Musik verzichten müssen, hat die Werkstatt Utopia gemeinsam mit Frank Weitzenbürger vom Verbund Darßer Straße des EJF eine Konzert-Reihe für Menschen mit Behinderung ins Leben gerufen: Die Balkonkonzerte

Nach dem erfolgreichen ersten Konzert am 15. April in Hohenschönhausen setzten wir am 22. April unsere Balkonkonzerte in Biesdorf fort. Neben Mariano Domingo (Klarinette) und Miriam Kremer (Violine) waren diesmal auch Isolde Weinz (Violine) und Claudia Scheuermann (Viola) als utopisches Duo mit dabei. 

Konzertiert wurde hintereinander gleich in zwei Einrichtungen der Behindertenhilfe, nämlich im Thomas-Fischer-Haus und im Lebensraum Biesdorf. Im Thomas-Fischer-Haus leben 40 Jugendliche und Erwachsene mit geistiger und körperlicher Behinderung. Der Lebensraum Biesdorf ist besonders auf die speziellen Anforderungen von Menschen mit Schädel-Hirn-Verletzungen bzw. erlittener Hirnschädigung (MeH) ausgerichtet, bietet aber auch Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung ein Zuhause. Beide Einrichtungen sind in Trägerschaft der EJF gAg Verbund Darßer Straße.

Vor blühenden Kirschbäumen, bei leichtem Frühlingswind und strahlendem Sonnenschein lauschten die Bewohnerinnen und Bewohner gespannt dem abwechslungsreichen Programm. Von Händel über Brahms bis hin zu Gershwin war alles dabei, was die musikalischen Herzen bewegte. Auch die Beethoven`sche Ode an die Freude und das Volkslied “Komm lieber Mai und mache..” durften natürlich nicht fehlen. Beim Kanon “Es tönen die Lieder…” waren dann auch Sangeslustige herzlich zum Mitmachen eingeladen. Die Reihe wird fortgesetzt, und wir freuen uns schon auf`s nächste Mal! Utopia spielt weiter!

Balkonkonzert im Thomas-Fischer-Haus


Balkonkonzert im Lebensraum Biesdorf


Weitere Artikel aus dieser Kategorie: